Tagesgeldkonto - Vorteile

Spricht man vom Tagesgeld bzw. einem Tagesgeld-Konto, sollte in jedem Fall über die Vorteile dieser Anlageform gesprochen werden. Eingeordnet in das System der vielen verschiedenen Geldanlagen wird zwar klar, dass auch das Tagesgeld nicht auf den vorderen Plätzen liegt, was die Rendite betrifft. Aber dafür kann es mit einem hohen Sicherheitspotenzial punkten. Denn anders als viele Wertpapiere, die offen an den Börsen und Finanzmärkten gehandelt werden können, muss das Tagesgeld nicht ständig überwacht und kontrolliert werden. Lediglich die regelmäßigen Zinsanpassungstermine sollten etwas genauer im Auge behalten werden.

Ein weiterer großer Vorteil des Tagesgelds ist die kurzfristige Verfügbarkeit. An dieser Stelle muss auf einen Sachverhalt hingewiesen werden, der immer wieder gern übersehen und an einigen Stelle vor allem falsch wiedergegeben wird. Zwar wird dem Tagesgeld eine tägliche Verfügbarkeit nachgesagt, bevor die gewünschte Summe aber dann tatsächlich auf dem Konto des Begünstigten erscheint, können einige Tage vergehen. Der Grund hierfür liegt darin, dass auch beim Transfer zwischen Giro- und Tagesgeld-Konto Gelder einige Zeit bis zur Gutschrift unterwegs sind. Trotz allem hebt sich das Tagesgeld von vielen traditionellen Formen der Geldanlage durch diesen unkomplizierten Zugriff ab.

So schneiden zum Beispiel herkömmliche Sparbücher oder andere festverzinsliche Wertpapiere in dieser Beziehung deutlich schlechter ab, da Einlagen in der Regel über einen wesentlich längeren Zeitraum angelegt werden müssen und Entnahmen hier entweder nur eingeschränkt oder gar nicht möglich sind. Hat man also die Wahl zwischen einer klassischen Sparvariante und dem Tagesgeld-Konto ist die Entscheidung relativ klar – für das Tagesgeld. Verzinsung und die freie Verfügbarkeit sind aber nur zwei der entscheidenden Punkte. Ein weiterer Pluspunkt besteht in der kostenlosen Kontoführung. Da viele Banken das Angebot Tagesgeld-Konto als Mittel zur Neukundengewinnung einsetzen, übernehmen die Geldinstitute Gebühren und ähnliche Aufwendungen, um die Attraktivität ihrer Produkte zu steigern. Somit winken nicht nur hohe Zinsen, sondern auch ein unentgeltlicher Service.